Besuch des Rathauses

So muss es sich anfühlen, Gemeinderat zu sein….!

Ein bisschen in die Welt der Kommunalpolitik durften die Viertklässler der GS Schopfloch am Mittwoch den 18.05.2022 hineinschnuppern.

Voller Vorfreude und mit Fragen und Bitten gewappnet sind wir in der Früh losmarschiert und wurden um halb neun von Bürgermeister Oswald Czech und der Gemeindemitarbeiterin Frau Köhler sehr freundlich empfangen. Wir durften sofort im Sitzungssaal des Schopflocher Rathauses am großen Tisch Platz nehmen. Herr Czech informierte uns zuerst über alles, was interessant und wissenswert zum Thema Bürgermeisteramt, Gemeindeverwaltung und Rathaus ist. Im Anschluss durften die Kinder ihre vorbereiteten Fragen und Bitten anbringen, die ausnahmslos alle von Herrn Czech beantwortet wurden.

Nach der Fragerunde widmeten wir uns dem einmaligen Ausblick aus den Fenstern des Sitzungssaales und waren erstaunt, wie viele Windräder zu erblicken waren. Fast 25 konnten wir zählen.

Dann machten wir uns auf, das Rathaus weiter zu erkunden. Wir schauten beim Geschäftsführer Herrn Hessler vorbei und wanderten im Anschluss ins Trauungszimmer. Neu für die Kinder war, dass bei einer Trauung bereits das mündlich ausgesprochene Jawort als bindende Heirat gilt, nicht erst die Heiratsurkunde.

Im Treppenhaus konnten wir dann auf den aushängenden Luftbildaufnahmen die baulichen Veränderungen seit 1938 gut nachvollziehen. Auf der ältesten Aufnahme von 1938 ist auch noch die Schopflocher Synagoge zu sehen, die wir natürlich ebenfalls in Modellform mit beleuchtetem Einblick ins Innere bewunderten.

Bei Frau Köhler ging es im Erdgeschoss dann weiter. Hier konnten sich die Kinder mit ihrem Geburtsdatum im PC suchen lassen und die gespeicherten Passbilder bewundern! Das hat allen sehr großen Spaß gemacht! Auch das Gegenstück lernten wir kennen, ein Geburtenbuch aus dem 19. Jahrhundert. Fremd war für die Schüler*innen nicht nur die Schrift, auch das völlig technikfreie „Speichersystem Buch“ bewunderten sie!

Nach einem kurzen Besuch bei Herrn Baumgärtner erwartete uns alle das abschließende Highlight: der panzerknackersichere Tresor im Erdgeschoss im Zimmer von Herrn Kümmerle. Etliche Tonnen wiegt er und ist darum unverrückbar…sogar der Fußbodenbelag muss sich nach diesem Koloss richten und wird drumherum verlegt! Den komplizierten Öffnungs- und Schließmechanismus konnten die Kinder dann sogar selbst ausprobieren, mir gebührender Vorsicht auf Finger und Zehen! Nachdem wir den Tresor dann wieder ordnungsgemäß verschlossen hatten, verabschiedeten wir uns vor dem Rathaus und kehrten bei schönstem Sommerwetter zur Schule zurück!

Frau Ansorge, wieder einmal vielen Dank für die Begleitung unseres tollen Unterrichtsganges!