„Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule“

Seilspringen macht Spaß. Jeder von uns hat es schon einmal zumindest ausprobiert. Und vor allem: Seilspringen ist auch sehr gesund! Besonders für das Herz.

Diese Erfahrung durfte die vierte Klasse der Grundschule Schopfloch in einem Workshop machen, der zum Start ins neue Jahr von der Deutschen Herzstiftung „Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule“ im Rahmen eines Präventionsprojekts für Grundschulen angeboten wurde. Das Projekt wurde mithilfe der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht und hat schon bundesweit bereits mehr als 1.250.000 Kinder erreicht.

 Während  knapp drei Schulstunden erlebten die Kinder auf mitreißende und motivierende Art und Weise was es heißt, mit Freude, Spaß und guter Musik vielseitig Seil zu springen.

Ob allein, als Paar oder in Dreiergruppen, Simone Michel, die Leiterin des Workshops zeigte den Kindern vielseitige Sprungvarianten, wie z.B. neben dem klassischen Grundsprung auch Paarsprünge, Hampelmannsprünge, Schritt- und Slalomsprünge sowie Kreuzsprünge. Die Kinder waren hochmotiviert und wollten gar nicht mehr aufhören. Dank der guten Anleitung und der Aufwärm- und Übungsphase hatten die Kinder sehr viel Spaß an diesem Vormittag. Viele nutzten die Gelegenheit und kauften oder bestellten sich im Anschluss bei der Kursleiterin ein eigenes Seil, um mit diesem Sportgerät dann auch zuhause üben zu können.   

In den folgenden Sportstunden stand selbstverständlich das Thema Seilspringen noch lange im Mittelpunkt. Mittlerweile haben die Kinder so fleißig geübt, dass jeder Einzelne die Basissprünge und mehr beherrscht. Sogar eine kleine Choreographie mit einzelnen Sprungvarianten wurde gemeinsam eingeübt.

Vielen Dank an Frau Simone Michel für diesen tollen „Motivationsschub“.

Danke sagt die 4. Klasse mit ihrer Sportlehrerin Frau Glaser.

Wir bleiben dran und bleiben gesund!