Schulausfall wegen Corona-Virus

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

aufgrund der wegen der Corona-Krise angeordneten Schulschließung aller bayerischen Schulen gelten folgende Regelungen:

Es findet vom 16.03. – 03.04.2020 kein Unterricht in der Schule statt. Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs ist vorerst auf den Montag nach den Osterferien festgesetzt, also am Montag, 20.04.2020. In der Schließungszeit dürfen keine Schülerinnen und Schüler die Schule betreten.

Bitte organisieren Sie eine entsprechende Kinderbetreuung. Nach Empfehlung des bayerischen Kultusministers sollte diese möglichst nicht von älteren Personen und Personen mit geschwächtem Immunsystem durchgeführt werden.

Die Verfügung der Regierung sieht jedoch vor, dass Kinder unter bestimmten Voraussetzungen täglich von 7.45 bis 13.00 Uhr in der Schule betreut werden können:

 

„Wenn beide Erziehungsberechtigte oder wenn Sie als Erziehungsberechtigte/r alleinerziehender sind

und

wenn Sie im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind.

Dazu zählen Tätigkeiten im medizinisch-pflegerischen Bereich (Gesundheitsversorgung) sowie Tätigkeiten, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen, einschließlich der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz). Außerdem umfasst sie Tätigkeiten, die die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) garantieren.“

 

Ein flächendeckendes Betreuungsangebot würde das Ziel, das mit den Schulschließungen erreicht werden soll, unterlaufen. Bitte versuchen Sie daher, auch wenn Sie zu den Erziehungsberechtigten im Bereich der kritischen Infrastruktur zählen, möglichst eine private Betreuung Ihrer Kinder im persönlichen Umfeld zu organisieren.

 

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an einer Notfallbetreuung ist, dass die Kinder

  •  keine Krankheitssymptome aufweisen,
  •  keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder innerhalb der letzten 14 Tage hatten
  •  sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) zum Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen nach dem Aufenthalt als solches ausgewiesen worden ist.

 

Kinder, bei denen die beschriebenen Voraussetzungen nicht vorliegen, können nicht in der Schule betreut werden und werden wieder nachhause geschickt.

 

Ein Betreten der Schule ist nur nach telefonischer Anmeldung möglich:
09857/ 97120

 

Für weitere Informationen wird auf die Seite des bayerischen Kultusministeriums (www.km.bayern.de) verwiesen.

 

Für die Zeiten des Unterrichtsausfalls ist die Schule telefonisch jeden Tag von            8.00 – 12.00 Uhr erreichbar.