Tag des Merkens

Tag des Merkens“ – Lernen macht Spaß!

Bei einem „Tag des Merkens“ am 13. Februar 2020 war der Merkmeister Herr Hofmann zu Besuch an der Grundschule Schopfloch. Er zeigte den Schülerinnen und Schülern so einige Kniffe und Tricks, bildete die Lehrer fort und informierte auch  die Eltern über seine Methoden.

Am Vormittag wurden zuerst die ersten und zweiten Klassen auf eine spaßbringende Weise daran herangeführt, sich mit versteckten Strategien Dinge möglichst schnell merken zu können.
So verknüpfte Ralf Hofmann zehn Körperstellen der Kinder mit Bewegungen und durch ständiges Wiederholen mit zehn Dingen einer Einkaufsliste. Eingebettet in eine witzige Geschichte merkten sich die Kinder im Nu alle zehn Gegenstände und konnten diese mühelos wiedergeben.
Auch die dritte und vierte Klasse durfte danach ran und ihre Merkfähigkeiten ausbauen und unter Beweis stellen. Die Kinder hatten viel Spaß dabei.

Am Nachmittag wurden die Lehrkräfte im Rahmen einer Fortbildung zum Thema Gedächtnistraining und Lern- und Merkstrategien unterrichtet. Auch hier wurden zum Beispiel die zehn größten Flüsse Deutschlands in eine humorvolle Geschichte eingebettet.

Abends konnten die Eltern sich beim Elternabend des Merkmeisters zu den Lerntechniken informieren und erfuhren einiges darüber, wie sie ihr Kind bei der Lernorganisation mit verschiedenen Lernstrategien unterstützen können.

Wir hatten alle einen schönen und humorvollen Tag und sind um einige Informationen reicher Nachhause gegangen. So hoffen wir, dass Schüler, Lehrer und Eltern einiges für den „Lernalltag“ mitnehmen konnten und dies in Zukunft auch effektiv umsetzen werden.