Bereichsentscheid des Vorlesewettbewerbs

Die Schulsieger der Grundschulen Feuchtwangen-Land, Dürrwangen, Schopfloch, Dinkelsbühl, Langfurth-Burk und Dentlein trafen sich an der GS Schopfloch um zu ermitteln, wer von ihnen an der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs am 28.05.19 in Ansbach teilnehmen wird. Viktoria Hartmann von der GS Dinkelsbühl konnte sich in einem spannenden Wettkampf am Ende durchsetzen.

Der stellvertretende Schulleiter Markus Reichert wünschte den vier Mädchen und 2 Jungen viel Erfolg und dem Publikum aus Eltern und Lehrern, sowie der dreiköpfigen Jury einen spannenden Vorlesenachmittag.

Nach der Auslosung der Reihenfolge begann das Vorlesen. Zuerst stellten die Kinder ihren Wahltext vor und lasen anschließend drei Minuten lang daraus vor. In der Bewertung ging es um Lesetechnik und Textgestaltung.

Nach einer kurzen Pause lasen alle Teilnehmer einzeln einen zweiten, unbekannten, vorgegebenen Buchausschnitt vor.

Der Jury fiel im Anschluss daran die schwierige Aufgabe zu, aus allen Vorlesern einen Gewinner auszuwählen.

„Jeder ist Sieger, Klassen- und Schulsieger“, bilanzierte Markus Reichert bei der Siegerehrung und dankte den Vorlesern aus den sechs Schulen. „Ihr wart alle große Klasse.“

Mit leeren Händen ging keine der jungen Leseratten nach Hause. Neben einer Urkunde erhielt jeder das Buch „Nur mal schnell das Mammut retten“ von Knut Krüger, aus welchem zuvor alle Kinder vorlesen mussten. Dazu durften sich die Kinder noch einen weiteren Preis aussuchen.