Frisches Wasser für alle

Endlich ist es so weit – unser lang ersehnter Wasserspender hat seinen Platz und wurde in Mitten eines wunderschönen Kunstwerks aus Mosaikfliesen installiert. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Diese Gelegenheit haben wir beim Schopf gepackt und dank unserer engagierten und motivierten Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Einweihungsparty gefeiert, die sich sehen lassen konnte. Und so hatten wir auch einige Gäste, über die wir uns sehr gefreut haben.
Allen voran die geladenen Ehrengäste: Frau Hesch von der Fernwasserversorgung Franken, welche uns den Trinkwasserspender kostenlos zur Verfügung gestellt haben, hob hervor: „Ein Glas Wasser ist erfrischend und belebt unsere müden Zellen. Genug zu trinken ist wichtig, besonders wenn unser Gehirn gut arbeiten soll.“
Ein gerngesehener Gast war auch Herr Markowitsch, ein unverzichtbarer Gemeindearbeiter, welcher die Kinder der vierten Klasse sehr beim Legen des Fliesenmosaiks unterstützt hat.

Auch der Elternbeirat, welcher die laufenden Kosten für unseren Wasserspender übernimmt, war in Vertretung von Frau Ansorge vertreten.
Erwin, unsere gute Seele und Mann für alles, der fest bei den Installationsarbeiten mitgewirkt hat, durfte natürlich auch nicht fehlen.

Auch die Firma Fliesen Haag fehlte nicht bei der Feierlichkeit. Diese stellte uns Fliesen für das Mosaikbodenbild der 4. Klasse, welches gleichzeitig Rahmen des Wasserspenders und das neue Kunstwerk der Aula ist.

Neben Lehrkräften und ein paar Eltern freuten sich alle Kinder über die unterhaltsame und einfallsreiche Gestaltung der Einweihung. Jede Klasse hat sich etwas anderes einfallen lassen. Die 1. Klasse veranschaulichte das vorgetragene Gedicht der 4. Klasse zum Wasserkreislauf. Über thematisch passende Sketche der Drittklässler konnten die Zuschauer herzhaft lachen. Musikalisch untermalt wurde das Ganze vom Lied des Tropfenden Wasserhahnes, welches die 2. Klasse stolz präsentierte.
Anschließend durften die Kinder das frische Wasser natürlich kosten, nachdem der Wasserhahn offiziell von Frau Ansorge „angezapft“ wurde.

Wir sind alle glücklich und dankbar und werden unseren Wasserspender als neuen Mittelpunkt unserer Aula gerne betrachten und noch viel lieber natürlich fleißig nutzen. Somit geht ein großes Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer heraus, die es unseren Schülern ermöglichen, jeden Tag frisch und kostenlos Zugang zu sauberem Trinkwasser zu haben. Dies passt sich wunderbar in unser Konzept der gesunden Ernährung ein.